Über uns

Das Unternehmen

Der Name HEUSCHMID steht eigentlich für SAAB. Wohl kaum ein anderes Autohaus ist so sehr mit der schwedischen Marke verbunden, wie das Familienunternehmen aus Benningen im Allgäu. Denn HEUSCHMID ist alles andere als ein gewöhnlicher SAAB-Händler. Seinen guten Ruf hat das Unternehmen vor allem durch seine Spezialisierung in den Bereichen Tuning, Restaurierung und Ersatzteilfertigung erhalten. Von der Übernahme der offiziellen SAAB-Vertretung 1979 über die Anerkennung des HEUSCHMID-Tunings durch die schwedische Konzernleitung einige Jahre später ist eine weltweit bekannte Anlaufstelle für SAAB-Liebhaber geworden. Steigende Umsätze und Kundenzahlen zeigen: HEUSCHMID spielt wieder in der ersten Liga. Seit kurzem ist das Autohaus hinsichtlich seines Angebotsumfangs an SAAB-Youngtimern sogar auf dem Weg, die Nr. 1 in Europa zu werden! Rund 100 gebrauchte SAAB-Modelle verkauft das Autohaus pro Jahr – so viel, wie kein anderer SAAB-Händler in Deutschland.

Das Team

Dass sich die Firma HEUSCHMID so weit entwickeln konnte, hat vor allem mit dem leidenschaftlichen Engagement des Seniors und Firmengründers Johann Heuschmid für die Marke SAAB zu tun. Mit seinem ersten getunten 99er Turbo begann der Kfz-Meister 1980 die Entwicklung der Rallye-Fahrzeuge von SAAB. Dies läutete zugleich eine lange Phase eigener technischer Entwicklungen ein: Wichtige Stationen auf diesem Weg waren beispielsweise die Konstruktion der Ladeluftkühlung, der innenbelüfteten Bremse, des Stabi-Fahrwerks und diverser Interieur- und Aerodynamikteile. Johann Heuschmid, der bei der Rallye-Europameisterschaft zwischenzeitlich selbst am Steuer eines SAAB saß, konnte schon 1983 die erste eigene Modellreihe HS1/HS2 vorstellen. Im selben Jahr schmückte der Kfz-Meister mit dem HS2 seinen ersten eigenen Messestand auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt.

Sebastian Heuschmid

Weil der Senior seine Leidenschaft weitervermitteln konnte und seine Söhne bereits von Kindesbeinen an nur SAAB im Sinn hatten, steht heute sein ältester Sohn, der gelernte Kfz-Mechatroniker Sebastian Heuschmid, in den Fußstapfen des Vaters. Damit ist die Generationsfrage geklärt und der Erhalt des Autohauses als Familienunternehmen gesichert. Wirtschaftlich gesehen ist die HEUSCHMID GmbH weiter auf dem Weg nach oben.

Johannes Heuschmid (Unser zukünftiger Ingenieur)

Johannes verfolgt mit seinen Brüdern und dem Vater zugleich ein ambitioniertes Unternehmensziel: Bis 2020 soll die Allgäuer Firma die Reproduktion aller Ersatzteile sämtlicher 900er- und 9000er-Modelle abdecken können. Der Nachbau besonders wichtiger Ersatzteile, wie Kolben und Dichtungen, die bei SAAB nicht mehr erhältlich sind, ist schon heute in vollem Gange. „Wir wollen mit der Ersatzteilreproduktion gewährleisten, dass das Preisgefüge für die SAAB-Youngtimer stabil bleibt“, erklärt Johannes Heuschmid das Vorhaben.

Florian Hagn (Heuschmid)

Florian Hagn der Jüngste der drei Heuschmid`s ist seit August 2014 im Familienbetrieb in der Ausbildung zum Kfz Mechatroniker
er lernt von seinen Brüdern und seinem Vater (Johann Heuschmid) das Kfz Handwerk !

Unser Werkschutz Linda

Für die Sicherheit Ihrer Fahrzeuge haben wir einen eigenen Werkschutz engagiert – Linda.

Johann Heuschmid

Sebastian Heuschmid

Johannes Heuschmid

Florian Hagn (Heuschmid)

Linda, unser Werkschutz!